Hallo!

Was ist der Hanimandl?

Der Hanimandl ist eine – manche sagen geniale – Hilfe, um das Abfüllen von Honig zu erleichtern und zu beschleunigen.

Ein kleiner Automat steuert den Quetschhahn am Hobbock und dosiert automatisch die gewünschte Menge Honig ins Glas. Der Imker kann derweil das vorherige Glas zuschrauben, oder gebannt auf den Fernseher starren. Der Automat sorgt dafür, dass keine Sauerei entsteht.

Was macht den Hanimandl besonders?

Der Hanimandl gibt sich viel Mühe, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Er prüft und tariert jedes Leergewicht und startet nur, wenn ein passendes Glas erkannt wird. Er passt sich der Konsistenz des Honigs und dem Druck im Abfüllkübel an. Damit der Imker den Überblick nicht verliert, zählt er auch noch die befüllten Gläser.
Natürlich können verschiedene Gläser befüllt werden, und er kommt mit Rapshonig genauso zurecht wie mit Waldhonig. Sogar Glühwein kann er Berichten zufolge sehr präzise abfüllen.

Was ist der Hanimandl nicht?

Der Hanimandl ist keine geeichte Honigwaage. Die Benutzung des Hanimandl entbindet den Imker also nicht von seinen gesetzlichen Verpflichtungen rund um die Vermarktung des Honigs.

Ist der Hanimandl fertig?

Wie jedes anständige Projekt ist der Hanimandl nie fertig. Solange es Ideen zur Erweiterung gibt, werden diese nach Möglichkeit eingebaut. Trotzdem soll das Gerät einfach zu bedienen bleiben.

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.